DSGVO & IT Sicherheit


Was passiert, wenn IT-Sicherheit auf die DSGVO trifft?

Wenn IT-Sicherheit auf neue gesetzliche Vorgaben trifft, entstehen oft Missverständnisse und Fehler – wie es zum Beispiel bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Fall sein kann. Erfahren Sie in diesem Webcast, wie Sie diese vermeiden können und wie sich für die neuen Anforderungen an den Datenschutz wappnen können.

Am 25. Mai 2018 entfaltet die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU ihre Wirkung. Diese neue gesetzliche Maßnahme wird zu einer weitgehenden Vereinheitlichung des europäischen Datenschutzrechtes führen. Die Ziele der EU-DSGVO sind der Schutz der Grundrechte sowie Grundfreiheiten natürlicher Personen und dabei besonders das Recht auf Schutz sowie auf den freien Verkehr personenbezogener Daten.

Aus diesem Grund sollten Unternehmen ihre Datenverarbeitungsprozesse schon jetzt an die DSGVO (international bekannt als General Data Protection Regulation/GDPR) anpassen. Denn bisherige Datenverarbeitungen und vor allem Einwilligungen werden nur dann gültig bleiben, wenn sie der DSGVO entsprechen.

Die DSGVO wird dabei vor allem eine Sache ändern: den Wert von persönlichen Informationen für ein Unternehmen. Damit müssen beispielsweise Risikobetrachtungen neu angesetzt werden. Aber wie hoch ist das Risiko künftig wirklich? Und warum sollten Cyberkriminelle überhaupt ein Interesse haben, an solche Daten heranzukommen?

In diesem Webcast gbt der Sicherheitsexperte im Studio, Herr Richard Werner von Trend Micro, auf all diese Fragen eine Antwort. Er erklärt außerdem, warum in der DSGVO die Sicherheit einen höheren Stellenwert hat als im bisherigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Und er stellt beim Thema Schutz die Angaben "State of the Art" den Aussagen von Sicherheitsfirmen wie "Next Generation" gegenüber und analysiert sie.

Webinar zu Angriff WannaCry

Nach der ersten Infektionswelle können weitere folgen, wenn in den nächsten Stunden und Tagen derzeit abgeschaltete, verwundbare Systeme wieder in Betrieb gehen. Erfahren Sie alles Wichtige über die anhaltende Bedrohung im Webinar.

Referent
Richard Werner: Business Consultant bei der Trend Micro Deutschland


Sollten Sie Produkt-Unterstützung benötigen, steht Ihnen das Trend Micro Support-Team gerne zur Seite. Kontaktieren Sie uns per Email sales_info@trendmicro.de oder per Telefon unter DE - 01805 / 010873 | AT - 0820 / 401147 | CH - 0842 / 010873*.

*14 Cent/Minute - Abweichungen für Anrufe aus dem jeweiligen Mobilfunknetz sind möglich.